Markenentwicklung und Markenführung bedürfen des Weitblicks und der umfassenden Kompetenzen eines Kurators.
Wir kuratieren Ihre Marke.
Wer nur etwas von Marken versteht,
versteht nichts von Marken.


Deisenberger Branding

Was Kunden und Kollegen sagen

Mit Peter zu arbeiten, ist wie einen Spiegel der eigenen Tugenden vorgesetzt
zu bekommen, welchen er dann stilsicher in den passenden Rahmen bringt.

Gerhard Stübe, Geschäftsführer des Festspielhauses Bregenz

Peter Deisenberger denkt wie ein Designer, argumentiert wie ein Philosoph,
provoziert wie ein Künstler, kämpft wie ein Preisboxer, ist fokussiert wie ein
Chirurg und abonniert auf den Erfolg seiner Kunden.

Mag. Thomas Gludovatz, Geschäftsführer des Festspielhauses St. Pölten

Peter Deisenberger, ein kreativer Weltbürger! Die Zusammenarbeit mit ihm
ist spannend und produktiv, eine Herausforderung für Herz und Verstand.

Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirchen

Deisenberger, der absolute Brand-Meister Es gibt Menschen, die haben das
absolute Gehör. Eine x-beliebige Taste am Klavier angeschlagen und schon
konstatieren sie, dass der Klimperkasten um einen viertel Ton verstimmt ist.
Andere wiederum besitzen die absolute Zunge. Einen Löffelvon der Nobel-
Consommé und schon wissen sie, dass der Sternderl-Koch mit Suppenwürfel
nachgeholfen hat. Und dann gibt es Peter Deisenberger: Er spürt wie ein
Seismograph, wem welche Marke passt, ja schmückt und wer in seinem
Markenkleid ziemlich schräg daherkommt. Noch ehe es so hieß, war Branding
schon sein Atout. Deisenberger ist der absolute Brand-Meister. Er hat´s
unzählige Male bewiesen, nicht zuletzt auch in und mit der Landwirtschaftskammer.

Er hat einstens durch kluge und schlüssige Argumentation auch weniger
fortschrittsaffine Verantwortungsträgervon seinem Konzept überzeugt und
heute sind Logo, Design, Farbe, ja selbst Krawatten und was sonst noch alles
zum Markenpaket gehört, nie und nimmer wegzudenken. Qualität hat eben
Bestand; siehe Peter Deisenberger.

Josef Siffert, Kommunikationschef der Landwirtschaftskammern Österreich

Die Marke macht den Unterschied. Sie repräsentiert die Identität eines
Unternehmens oder einer Institution, sie zeigt das Besondere, das Alleinige,
das Einmalige. Die Bildung einer Marke oder ihre Adaptierung braucht zweierlei:
Strategie und Ästhetik. Auf meinem langen beruflichen Weg ist mir nur Einer
begegnet, der beides hervorragend verbindet – die kluge Analyse und die perfekte
Ausführung. Peter Deisenberger ist für mich die Marke, die hilft, eine eigene,
perfekte Marke zu schaffen.

Peter Menasse, Kommunikationsexperte und Publizist

Seine einzigartige Fähigkeit, funktionellen Nutzen, ästhetischen Anspruch
und kommunikative Wirkung perfekt miteinander in Einklang zu bringen,
machen Peter Deisenberger zu einer Institution in Sachen Branding.

Stefan A. Sengl, Managing Partner, The Skills Group

Form follows Function, Design follows Deisenberger.
Der Mann für Marken mit Rückgrat.

Beate McGinn, Kommunikationsleiterin des VERBUND-Konzerns

Peter Deisenberger ist ein Mann, der durch sein persönliches Suchen
Lebenserfahrung in unterschiedlichen Kulturen gesammelt hat und
durch seine komplexe Bildung ein qualitätsbezogener Experte geworden
ist, bei dem die Kernkompetenzen mehr als Markenstrategie und Design
umfassen. Als Mensch wirkt er bemerkenswert werteorientiert, strahlt
vertrauenswertes Charisma aus und bietet ein Gefühl von Sicherheit
wegen überzeugender Kompetenz.

Nives Cesar, Ärztin und Unternehmerin aus Ljubljana

Peter Deisenberger macht Kreativität anschlussfähig an die Wirtschaft.
Mit Empathie, seinem großen Erfahrungsschatz und Kreativpotential
sowie Prozessverständnis schafft er es, das beratene Unternehmen
in einer Marke wert(e)voll auf den Punkt zu bringen.

Bernhard Breunlich, Personal- und Unternehmensberater
und Beiratsvorsitzender MobileSign

Durch die Beratungskompetenz von Peter Deisenberger haben wir
schlussendlich einen weit größeren Schritt in der Markenentwicklung
umgesetzt, als ursprünglich erhofft.

Gerhard Stübe, Geschäftsführer des Festspielhauses Bregenz

Peter Deisenberger habe ich als Menschen kennengelernt, der aus einem
inneren Antrieb heraus Qualität lebt. Er steht für einen schöpferischen
Prozess wie ein Künstler. Er geht einen Schritt weiter als üblich, er geht
Risiken ein und macht spür- und erlebbar, was er will.

Leopold Ziereis, Geschäftsführer von Strategie Austria

Was ich in der mehrjährigen Kooperation mit Peter Deisenberger
geschätzt habe, war die ausgeprägte Kreativität, die Fähigkeit
unterschiedliche Blickwinkel aufzuzeigen und in eine anspruchsvolle
Bildsprache umzusetzen. Gleichzeitig die Bereitschaft, die Grenzen
des Kunden zu verstehen und in den Konzepten zu berücksichtigen.

Eva Marchart, Chief Executive Officer Centrotrade Holding AG

Bei einem Workshop in Waidhofen an der Ybbs habe ich Peter
Deisenberger vor Jahren kennengelernt. Ich wusste sofort, wir haben
sehr viel gemeinsam. Wir sind seitdem sehr gute Freunde und
Seelenverwandte. Peter Deisenberger ist ein bewusster und kritischer
Gestalter der Kommunikation und ein großer Denker und Ästhet mit
Sinn für die Wirtschaft und den Markenerfolg. Nach Jahren unserer
Freundschaft habe ich seine künstlerischen Arbeiten (digitale Collagen)
sehen dürfen und sage – ich ziehe alle Hüte.

Sigi Ramoser, Sägenvier DesignKommunikation

Peter ist nicht nur der stilsicherste, sondern auch der hartnäckigste
Sparringpartner, wenn es um strategische Markenanalyse und
-entwicklung geht. Ersucht niemals den einfachsten Weg, sondern
den richtigen – die gemeinsamen Markenentwicklungsprozesse
waren nicht nur spannend, sondern lehrreich und vor allem
erfolgreich. Danke!

Rudolf Zündel, Zündel Branding GmbH

Peter Deisenberger hat das Kunsthistorische Museum auf dem
Weg zu seiner neuen Markenstrategie begleitet. Mit seiner großen
Erfahrung hat er schnell und klar die grundlegenden Fragestellungen
herausgearbeitet und uns durch sein „Fokus, Fokus, Fokus“ immer
auf der richtigen Spur gehalten. Seine Prägnanz, seine
Argumentationsstärke und sein großes Einfühlungsvermögen
in die jeweilige Unternehmenskultur haben uns überzeugt.

Paul Frey, Geschäftsführer KHM-Museumsverband

Obwohl sie in ihrem Vollzug etwas mangelhaft ist, verbindet
mich mit Peter Deisenberger seit 30 Jahren eine erstaunliche
Freundschaft. Unsere nicht allzu oft stattfindenden Gespräche
waren immer spannend, ehrlich und ohne Visier. Mit Visieren
und Deckungen kann Peter nicht umgehen, darum muss man
immer auch ein wenig auf der Hut sein. Trotz jahrelanger
Agenturarbeit hat er die Klugheit, den Anstand und wohl
auch das Glück gehabt, interessant und scharfsinnig zu bleiben.
Er steht auf meiner sehr kurzen Liste von Menschen, die ich
anrufen würde, wenn ich dringend etwas bräuchte und wäre
es nur ein guter Rat. Mit Branding, seinem Lieblingsthema,
das es nun wohl auch weiterhin bleiben wird, kann ich selber
nicht viel anfangen. Da ich filmästhetisch kaum über das Genre
der Western hinausge-kommen bin, denke ich beim Begriff
„Brand“ zuallererst an Ärsche von Kühen oder Pferden.
Persönlich hab ich da hauptsächlich aufgeblasenen Unsinn
erlebt. Peter allerdings kann diese Welt mit einem Zauber
versehen, es gelingt ihm, eine ganze Philosophie in ein
einfaches Zeichen zu verpacken und sie an anderer Stelle
wieder erstehen zu lassen. Peter Deisenberger ist der
„Brand“Stifter

Heinz Andlinger, Privatier

Wollen Sie ein Beratungsgesäusel? Sie werden es nicht
bekommen. Wollen Sie einen Designer, der Ihre krausen
Ideen umsetzt? Sie werden ihn nicht bekommen. Was sie
aber bekommen ist ein rastloser Geist, der aus seiner
intellektuellen Dynamik schafft, der intensive Diskussionen
mit Ihnen führt, der geradlinig und offen seine Meinung
dazu kundtut (auch unter dem Risiko einen Auftrag nicht
zu bekommen), der unduldsam, unbeugsam und verblüffend
direkt in seiner Analyse ist. Er ist überzeugt von seinen Ideen
und deshalb überzeugend, er ist beharrlich in der Erreichung
von Qualität und deshalb qualitätsvoll:
Er ist Peter Deisenberger.

Günther Burkert, Quer-Denker und Vor-Tragender

Auch nach 20 Jahren Zusammenarbeit bleibt für uns eines klar:
Peter Deisenberger steht für kompromisslose Markenführung
und zeitloses Design wie selten jemand in Österreich. Er lässt
sich nicht auf Moden ein, sondern setzt Trends.
Er ist einer der Besten.

Birgit Brandner, Bernhard Hudik, Birgit Kacerovsky und Sepp Tschernutter.
klar. Strategie- und Kommunikationsberatung

Peter Deisenberger – eine Institution Österreichs,
wenn es um Marken-Bewusstsein geht.

Gerhard Stübe, Geschäftsführer des Festspielhauses Bregenz

Ich schätze Peter Deisenberger ganz besonders in unseren
Diskursen zum Zusammenhang von Design und Ästhetik.
Durch sein großes Erfahrungswissen über Gestaltung und
Marken, durch unsere Gespräche, aber auch seine stets
nachforschenden Fragen hat Peter mich nachhaltig in
meiner Arbeit als empirischer Ästhetikforscher inspiriert.

Univ. Prof. Dr. Helmut Leder, Vorstand des Instituts für
Psychologische Grundlagenforschung, Universität Wien –
Forschungsschwerpunkt Visuelle Ästhetik

Ohne Peter Deisenberger gäbe es vielleicht weniger Marken-
Bewusstsein und Marken-Bildung (im wahrsten Sinne des Wortes)
in Wien und in Österreich. Und ganz sicher sehr viel weniger
Kreativität, Innovation, Ästhetik, Humor und Spaß in der
Markenarbeit. Ich habe von Peter Deisenberger Wesentliches
gelernt und hatte das Vergnügen, einen Rebranding
Prozess mit ihm erfolgreich umzusetzen. Es ist an der Zeit,
dass sich Peter wieder einmischt – hoch an der Zeit.

Schorsch Brockmeyer, Landesgeschäftsführer der
SPD Niedersachsen und ehemaliger Kommunikationschef
der Wirtschaftsagentur Wien

2008 wollten wir eigentlich nur eine harmlose grafische Auffrischung
des bisherigen Corporate Designs des Festspielhauses St. Pölten.
Dann kam Peter Deisenberger. Eine grandiose Themenverfehlung…
und ein Erweckungserlebnis der Extraklasse. Nun wissen wir gesichert:
Auch Kulturbetriebe können erfolgreiche Markenstrategien fahren.
Wer hätte das gedacht? Danke Peter!

Mag. Thomas Gludovatz, Geschäftsführer des
Festspielhauses St. Pölten

Wenn es unter den Markenstrategen und Markendesignern
einen Innovator gibt, dann heißt dieser Mann Peter Deisenberger.
Je nach Notwendigkeit ist er Querdenker, Creative Thinker oder
Inkubator – auf jeden Fall denkt er unkonventionell.
Das Wesentliche stimmt jedenfalls immer: Das Ergebnis.

Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forums Alpbach

Peter Deisenberger ist der Thomas Bernhard des österreichischen Designs.
In der Konsequenz seines Denkens, in der kompromisslosen Qualität seiner
Arbeit, und in der hinter zeitweiligen Publikumsbeschimpfungen versteckten
Zuneigung zu den Menschen.

Birgit Brandner, Bernhard Hudik, Birgit Kacerovsky und Sepp Tschernutter.
klar. Strategie- und Kommunikationsberatung

Peter Deisenberger verbindet auf seltene Weise analytischen Approach
mit kreativer Feinsinnigkeit – ein Glücksfall für jeden Marken- und Designprozess.

Eduard Böhler, Geschäftsführender Gesellschafter
der WIEN NORD Werbeagentur

Peter Deisenberger ist einer der wirklich großen Markenexperten.
Ich kenne nur wenige Menschen, die gleichermaßen leidenschaftlich
wie fachlich fundiert das Thema vorantreiben. Seine Ansprüche
sind hoch – das macht es für seine Kunden nicht immer einfacher.
Dadurch erzeugt er jedoch Nutzen und Wirkung für seine Auftraggeber.
Nach einem Input von Peter sind selbst CFOs bereit, sich mit den
Themen Design und Markenführung zu befassen.

Harald Lederer, Trainconsulting

Märkte verhalten sich zusehends irrational. Kunden entscheiden
emotional. Gut, dass Peter Deisenberger Marken rational gestaltet –
und außerordentlich attraktiv dazu.

Claudia Röschl, Unternehmensberatung

Ich habe bereits mit mehreren Agenturen an Markenpositionierung-
Projekten gearbeitet und musste immer wieder feststellen, dass
strategische Markenpositionierung leider oft mit Werbestrategie
und Kampagnenmanagement verwechselt wird. Nur sehr wenige
Berater sind tatsächlich in der Lage, Marken strategisch zu
positionieren und somit nachhaltig starke Marken zu schaffen:
Danke Peter!

Dr. Francesca Guidetti, Leader Brand & Media Management
ING-DiBa Austria

Peter Deisenberger – ein Künstler unter den Kommunikationsdesignern
Österreichs, der es versteht, die Stärken seiner Kunden klar in den Fokus
zu setzen.

Gerhard Stübe, Geschäftsführer des Festspielhauses Bregenz

Peter Deisenberger ist der österreichische Haudegen des Brandings.
Er hat sich schon mit dem Thema beschäftigt, als viele von uns noch
glaubten, eine Marke sei nur was für Coca Cola und Co. Seine
Weitsichtigkeit und sein hoher Anspruch bringen die Projekte
zum Fliegen.

Eva Michlits, Pressesprecherin & Leitung
Unternehmenskommunikation von via donau

Mit Peter Deisenberger verbinden mich seit über zwei Jahrzehnten
viele schöne gemeinsame Projekte. Mit ihm war und ist es möglich,
Corporate Design mit Corporate Communications zu verbinden und
Kommunikationsprogramme ganzheitlich und integriert zu denken.
An seinem Arbeitsstil schätze ich besonders seinen künstlerischen
Zugang, seine Toleranz im Denken und seine radikale Intoleranz
für überflüssige Schnörkel.

Sigrid Krupica, CEO Grayling Austria

Peter Deisenberger liebäugelt nicht mit dem vordergründigen Effekt
ihrer Marke, er schaut mit Hingabe darauf, dass Ihre Marke wirkt.
Reden Sie mit ihm.

Claudia Röschl, Unternehmensberatung

Ich kenne Peter Deisenberger schon sehr lange. Die Branding-
und CD-Projekte mit ihm – es gab einige davon – waren für mich als
Kommunikationsprofi immer ein Vergnügen. Zu Peter Deisenberger
fallen mir Eigenschaften wie hohe Fachkompetenz, zielgerichtete
Kreativität, Genauigkeit und Verlässlichkeit ein (Voraussetzung
ist natürlich ein genaues Briefing – und wenn etwas fehlt, wird
nachgefragt). Wie jeder Top-Kreative ist Peter Deisenberger kein
Auftragsgrafiker für „Sie wünschen, wir spielen“. Er ist ein Partner
auf Augenhöhe, hat zu jeder Aufgabenstellung eine klare Meinung
und vertritt sie auch. Ich bin immer gut damit gefahren, offen für
seine Argumente zu sein – immerhin ist er der Experte. Was mich
begeistert hat war, dass hinter jedem Entwurf ein gedankliches
Konzept steht. Das Ergebnis war jedes Mal überzeugend und
hatte eine Qualität, die auch nach Jahren noch sehr lebendig ist.

Renate Skoff, Co-Founder „The Skills Group“

Ein Denker, der in seinen hochkonzentrierten Designlösungen
das Leichte und Lichte sucht und umzusetzen weiß. Das Dunkle
darf auch sein. Immer wieder auf’s Neue in der Zusammenarbeit
begeisternd, in der Beratung überzeugend.

Susi Dieterich, Fachbereichsleitung PR von wienXtra

Die Buchstaben P (von Peter) D (von Deisenberger) stehen nicht nur
für seinen Namen Peter Deisenberger, sondern auch für seine Begabung.
Passioniertes Denken. Er denkt leidenschaftlich vor, nach und vor allem zu Ende.

Das spart seinen Auftraggebern Geld und Zeit, und ihre Marken bekommen
Bedeutungskontexte vom Feinsten.

Mit seiner Begabung beseelt Peter Deisenberger Marken.

Jan Teunen, Teunen Konzepte GmbH